Silberfischchen

Diese lichtscheuen Insekten sind silbergrau gefärbt und erreichen eine Länge von 12 mm. Bei Zimmertemperatur dauert die Entwicklung ein Jahr, was der halben Gesamtlebensdauer entspricht. Sie benötigen zwingend Feuchtigkeit und sind daher oft in Bädern, Küchen, schlecht ausgetrockneten Neubauten und anderen feuchten Räumen zu finden. Nahrungsgrundlage sind kohlehydratreiche Substanzen, beispielsweise Kleister, Zucker und Klebstoffe. Loch- und Schabefraß verursachen sie z.B. an gestärkten Textilien, Leder und Bucheinbänden. Als Bekämpfungsmittel zum Silberfische vertreiben hat sich Silikatstäuberpulver bewährt, das in Hohlräumen und Ritzen ausgebracht wird. Gegen Silberfische reichen schon zwei Bekämpfungen aus, um Silberfische nachhaltig zu vernichten.

» zurück zum Schädlingslexikon